Veranstaltung als PDF-Datei

Ausstellung "Impressionen" Landschaften & Zirkusbilder u.v.m.
Veranstaltungsbeginn: 05.09.2019 11:10
„Impressionen" Landschaften & Zirkusbilder u.v.m.

Öl auf Leinwand - Kunstwerke von Natalia Simonenko im komfor

Stadtkanal Forst bis Do, 26.09.2019 Link:
https://www.youtube.com/watch?v=NLzTHuzmp10&feature=share

..."meine Bilder sind alle rein mit Ölfarbe gemalt, auch keinerlei Zusatzstoffe.
Jedes hat 6 oder mehr Schichten. So erziele ich den Tiefeneffekt und die Farbwechsel je nach Lichteinfall. Jede Schicht muss mindestens eine Woche antrocknen bevor ich weitermachen kann.
Daher brauche ich auch mehrere Wochen/Monate bis ein Bild fertig ist..."

www.natalia-simonenko.com
24 Werke sind in den Räumen des komfor bis Ende 2019 zu bewundern und über die Künstleren erwerbbar!

„…Berührende Magie der Farben..…"
„…ihre Bilder sind berührend, weil sie über eine Oberflächlichkeit des Schönen weit hinausreichen…"
(M. Buchheister)

https://www.youtube.com/watch?v=VC_19funsl8

2.
Skulpturen aus Lindenholz „Kunstsymposium 2018"







Natalia Simonenko, geboren in St. Petersburg, Russland
Ausbildung:

— 1992 Abschluss am Institut für grafische Kunst F. Gertsen
— 1999 Abschluss an der Kunstakademie I.E. Repin
— 2001 Aufnahme in die Vereinigung russischer Künstler

Ausstellungen (Auszug):

— 2018 Ausstellung mit Nicolai Lagoida in der Hegau-Bodensee-Galerie, Singen
— 2018 Teilnahme an der arte bininngen (Basel), Schweiz
— 2018 Ausstellung im Europa-Haus Klagenfurt, Österreich

Seit Ihrer Heirat Anfang 2011 pendelt Natalia Simonenko zwischen St. Petersburg und Stuttgart. Sie nimmt ständig an wechselnden Ausstellungen in Russland und Deutschland teil. Ihre Bilder werden in Russland, England, Deutschland, Frankreich, den USA und zahlreichen anderen Ländern gesammelt.


Fotos unten:

N.S. brachte am 3.September gemeinsam mit ihrem Ehemann ihre Werke ins komfor und traf die Entscheidung, wo und wie diese im Saal, Foyer und in den Räumen des ehem. Warmbad plaziert werden.



FoWo berichtet...s. Presse


LR berichtet zum 13.09.2019