BIWAQ Projekt und Projekt Engagierte Stadt
Veranstaltungsbeginn: 01.01.2019 11:10 bis 31.12.2022

BIWAQ Projekt - MITTENDRIN STATT AUßEN VOR – Kompetenzen entwickeln, Wirtschaft stärken.
Seit dem 01.01.2019 läuft das Projekt MITTENDRIN STATT AUßEN VOR mit dem Ziel der Förderung der Integration
in Arbeit bei gleichzeitiger Stärkung der lokalen Wirtschaft. Träger des Projektes ist die Stadt Forst (Lausitz), Partner sind die BQS GmbH Döbern sowie das Kompetenzzentrum Forst e.V.

Das Projekt „MITTENDRIN STATT AUßEN VOR“ wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier - BIWAQ“ durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Ansprechpartnerinnen/Projekleitung:

Team: Manuela Kohlbacher & Birthe Zenker

Projekt „MITTENDRIN STATT AUSSEN VOR"
Gubener Straße 30a
03149 Forst (Lausitz)
Tel: +49(0) 3562 6986961
Mobil: 0178 5865940
Mail: zenker@kompetenz-forst.de
www.forst-biwaq.de




weiteres s. unter

www.kompetenz-forst.de


Engagierte Stadt -- Forst startet in die dritte Phase
09.07.2020 bis 31.12.2023


32 neue Städte, Gemeinden und Quartiere schließen sich der Engagierten Stadt an – Netzwerkprogramm startet in dritte Phase

Pressemitteilung, 6. Juli 2020 │ Von der Entwicklung gemeinsamer Ideen vor Ort, über die Stärkung des Zusammenhalts in den Städten und Gemeinden bis hin zur Demokratiestärkung in Umbruch- und Krisenzeiten: Gemeinsam kann vor Ort am meisten erreicht werden. Diese Überzeugung teilen viele Menschen – und vernetzten sich bereits in den vergangen fünf Jahren im bundesweiten Programm “Engagierte Stadt”. Nach 5-jähriger erfolgreicher Programmarbeit geht das Erfolgsmodell ab dem 1. Juli 2020 in eine dritte Phase. Das Netzwerk Engagierter Städte soll sich zum größten bundesweiten Netzwerk von Menschen entwickeln, die bürgerschaftliches Engagement und Beteiligung vor Ort durch gute Rahmenbedingungen, sektorübergreifende Zusammenarbeit und gemeinsames Lernen umsetzen. Im starken Verbund und begleitetet durch engagierte Partner*innen bietet das Netzwerk allen Beteiligten ein breites Angebot an Austausch, Qualifizierung, Strategieberatung und Zusammenarbeit der Engagierten Städte miteinander.
Neue Städte, Gemeinden und Stadtteile mit 10.000 bis 250.000 Einwohner*innen haben nun die Möglichkeit zur Teilnahme und werden Teil des vielfältigen bundesweiten Netzwerks Engagierter Städte!