Veranstaltung als PDF-Datei

3. Lokaler Naturgipfel: Netzwerk ...Planung 23.10.2019
Veranstaltungsbeginn: 23.10.2019 18:30
"3. Lokaler Naturgipfel "Netzwerk blühende Landschaft- auch in Forst + Landkreis" als öffentliche Diskussionsveranstaltung ist für Mi. 23.10.2019 ab 18.30 Uhr geplant.

Vorschläge, Initiativen zu brennenden Themen bitte an komfor bis 07.10.2019!
Die Forster „Vogelfrau“ Sylvia Schneider wird Beobachtungen des Jahres 2019 vorstellen.
Ralph Scheel F.A.W.N. e.V. bereitet aktuelle Vorträge vor.
Initiativen der Forster FWG, aus benachbarten Städten sowie durch Gärtnermeister, Parteien wie FDP und Grüne und Kleingartenanlagen
werden in Vorbereitung erfragt.
Kurzer Bericht zum 2. Jahrestag der Übergabe der Protest-Unterschriftensammlung am 04.09.2017 zum großen Müllbrand im benachbarten Brody Anfang 2017.
Initiativen:
s."Green urban Labs" www.gruen-in-der-stadt.de/node/10713
Was wurde seit März 2019 in Forst und Umland pos. wie neg. zum Thema beobachtet.....

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen, können gern ihre Ideen und eigenen Projekten vorstellen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Rückblick auf den 2. Lokalen Naturgipfel am 27.03.2019

Nach der Begrüßung durch die Forster Bürgermeisterin Simone Taubenek, die im Anschluss persönlich die Initiativen und Pläne der Stadt seit und ausgelöst durch 1. Gipfel im Mai in einer Präsentation anschaulich vorstellte, folgte der sehr aufschlussgebende Vortrag von:

Dr. Hartmut Kretschmer "Insektensterben---was tun?" Initiativen und erste Erfolge...
Dr. H. Kretschmer ist Biologe und Entomologe (Fachmann für Insekten). Er engagiert sich besonders in seiner Heimatstadt Neuruppin für Natur- und Landschaftsschutz.

Weitere Gäste waren u.a. Stefan Palm, Dr. Kröber Amtstierarzt und Ralph Scheel, F.A.W.N. e.V.. mit jungen Mitgliedern aus Hoyerswerda, Spremberg und Cottbus, Mitglieder NABU Cottbus und Imker aus Guben, Forst und Umgebung sowie zahlreiche sehr besorgte und interessierte Bürger.
Das erste sehr zarte Netzwerk zwischen allen Teilnehmern ist geknüpft...es muss nun stabilisiert und an den gesteckten Zielen weiter konsequent gearbeitet werden, damit wir nicht die Zukunft unserer Kinder durch Raubbau an der Natur weiter zerstören und weiter "Zukunftsvergessenheit" betreiben.
Auch alle Landwirte und besonders die verantwortlichen Politiker müssen schnellstens prüfen, ob die Arbeit nach zur Zeit gültigem "Recht + Gesetz" (worauf sich alle auf Nachfrage berufen) zukunftsorintiert ist!?

www.neuenhagen.deutschland-summt.de www.Summsumm.com


Hier lesen Sie mehr über den 1. Naturgipfel 2018


Foto: LR Mai 2018



Unterschriftenaktion zu Artenschutz ins Grundgesetz:
https://www.openpetition.de/petition/online/artenschutz-ins-grundgesetz-biodiversitaet-und-oekosystemleistungen-erhalten

s. Forster Webseite:
http://www.naturgipfel.de

Hier werden naturnahe und möglichst pestizidfreie Gärten vorgestellt.
Bewerben Sie sich! Helmut Fleischhauer kommt gern zum Fototermin und Gedankenaustausch. Auch die herbstliche oder winterliche Stimmung + Pflegemaßnahmen sind interessant.


www.neuenhagen.deutschland-summt.de
www.Summsumm.com



2. Gipfel:

Vortrag am 27.03.2019: Dr. Hartmut Kretschmer, Entomologe (Insektenkundler) „Insektensterben---was tun?" Initiativen und erste Erfolge…

- anschließend folgte die Diskussion mit den anwesenden Gästen:

- Übertragbarkeit der Inhalte auf unsere Region ?
- bisherige Aktivitäten
- Ideen für die Zukunft/ geplante Maßnahmen






https://neuenhagen.deutschland-summt.de/allgemein.html

"Ein schöner Garten lebt vom Reichtum seiner Selbstentfaltung, von seiner Ordnung wie von seinen Entgleisungen, vom Eingriff wie vom Eigenwillen, von Planung wie von Selbstgestaltung. Er ist nicht nur Ordnung und daher mehr als Plantage, er ist nicht nur Wildnis und daher auch nutzbar. Ein richtiger Garten ist die Harmonie von Natur und Kultur." (Hubert Markl 1938-2015, dt.Wissenschaftler)

Plakat zum 27.3.2019



Infos für ALLE